Pure Water

Pure Water

11. Oktober 2020 0 Von Michael Muschke


Reines Wasser bekommst Du fast nirgendwo mehr,
aber Du kannst es Dir selbst herstellen!

.

Es ist ein trauriges Kapitel, … das Kapitel mit dem Wasser auf unserem Planeten. Allerdings macht es keinen Sinn zu jammern. Wir müssen etwas verändern! Wenn Du auch der Meinung bist, heiße ich Dich doppelt willkommen.

Wie ich bereits kurz erwähnte, benötigst Du eine Umkehr-Osmose-Anlage. Wenn Du nicht sicher bist, ob ich damit richtig liege, laß Dein Wasser einmal untersuchen und schicke mir die Daten. Ich werde Dir dann gerne meine Sicht der Dinge präsentieren – wenn es danach überhaupt noch nötig ist.


Osmose-Anlagen gibt prinzipiell in drei unterschiedlichen Varianten:

+ Du läßt Dir eine Anlage im Keller einbauen, was den Vorteil hat, daß Dein gesamtes Wasser im Haus frei von schädlichen Stoffen ist.

+ Oder – Du nutzt den Raum unter Deiner Spüle, um dort eine Anlage zu intergrieren.

+ Am wenigsten Aufwand macht eine Auftisch-Anlage. Diese Teile benötigen nur einen Netzanschluß, damit die Pumpe das Wasser über die Osmose-Membran führen kann..


Wave von Elias Sch. (Deutschland) – überarbeitet von mir

Alle drei Varianten liefern gereinigtes Wasser – frei, von nahezu sämtlichen Verunreinigungen – und jede dieser Anlagen besitzt Vor- und Nachteile. Mir persönlich gefällt die erste Variante am besten. Allerdings ist der finanzielle Aufwand recht hoch und Du mußt sie von Fachleuten installieren lassen.
Meine – derzeitige Wahl der Dinge – ist eine Auf-Tisch-Anlage. Diese Teile sehen ein bißchen wie Kaffee-Maschinen aus und lassen sich auch gut mitnehmen, … wenn Du zum Beispiel mit dem Auto in den Urlaub fährt. Sie sind zudem erschwinglich und Du kannst alle nötigen Arbeiten selbst verrichten. Auch dann, wenn Du techinsch nicht so begabt bist.
Die Untertisch-Variante sagt mir persönlich nicht zu. Durch den – fast immer vorhandenen – Wärmestau im Spülen-Untertisch, ist die Gefahr der Verkeimung hoch. Auch sind die Installationsarbeiten nicht unbedingt für technisch Unbegabte zu bewerkstelligen. Mach Dich also mal schlau und forsche selbst ein wenig.


Wenn das Wasser durch die Anlage Deiner Wahl gereinigt wurde, besteht der nächste Schritt darin, es zu Re-Vitalisieren bzw. zu Re-Mineralisieren. Auch wenn sich hier die Experten wieder einmal streiten – laß Dich nicht verwirren – denke selbst in Ruhe nach.
Natürliches Wasser wird immer wieder gereinigt. Dies geschieht im wesentlichen durch das Verdunsten (Destillation-Wind & Wärme) und Transpirieren der Pflanzen. Wenn es dann schließlich wieder auf uns hernieder-regnet, wurde es mehrfach verwirbelt, … wobei sich seine Strutur verändert. Wasser ist zudem ein Informations-Speicher. Es merkt sich all die Erfahrungen, welchen es ausgesetzt wurde (Emoto – jap. Wissenschaftler).

Es ist also etwas mehr Aufwand nötig, als das Wasser aus der Umkehr-Osmose ins Glas zu füllen. Ich würde Dir sogar davon abraten, so vorzugehen. Dauerhaft De-Mineralisierst Du damit deinen Körper! Der zusätzliche Aufwand ist also nötig UND lohnt sich! Wenn Du eine Zeilang korrekt aufbereitetes Wasser getrunken hast, wirst Du erstaunt sein, wie sensibel Du auf ›konventionelle Wässer‹ reagierst. Die meisten Menschen rühren es dann nicht mehr bzw. nur ungern an.


.

Energetisierung von Osmose-Wasser

Ich persönlich gehe im wesentlichen zwei Wege, um dem >gequälten< Osmose-Wasser etwas Gutes zu tun. Es bedankt sich seinerseits und reinigt bzw. belebt meinen Körper. Ganz genau betrachtet, gehe ich drei Wege. Dies, weil ich schon vor der Umkehr-Osmose im Untertisch einen Edelstein-Aufbereiter installiert habe.

„Aufgrund der besseren energetischen Eigenschaften des Roh-Wassers, arbeitet die Osmose-Anlage effektiver. Ich produziere dadurch Rein-Wasser mit Werten, die sonst nur bei aufwendigen Osmose-Anlagen zu finden sind.“

.

Window-Shopping – Blick auf die Filter meiner Osmose-Anlage

Schon meine Anlage – also nicht erst das Reinwasser – wird mit Informationen gefüttert. Dies geschieht auf quanten-mechanischem Weg. Jeder Filter steckt in einem Mantel, der zuvor mehrere Tage mit Informationen beschwungen wurde. In der Anlage selbst befinden sich verschiedene Helfer (Edelsteine, Lebensbaum usw.). Beim Filter-Tausch kann ich die Mäntelchen abziehen und auf die neuen Filter aufsetzen. Achte beim Kauf Deiner Auftisch-Anlage auf Gleichstrom-Betrieb!

..

Glas-Karaffen mit Edel-Shungit und Edelsteinen

.

Ist das Wasser gereinigt, kommt es zur Re-Vitalisierung bzw. Mineralisierung in Glas-Karaffen. In diesem Prozeß kommen auch verschiedene Salze zum Einsatz, um den korrekten Leitwert einzustellen. Edel-Shungit (Fullerene), hilfreiche Edelsteine oder auch Keramiken, fügen dem Wasser weitere Informationen zu und reichern es mit heilwirksamen Substanzen bzw. Ionen an. Meine Glaskaraffen stehen einen Tag, bevor sich ihr Inhalt meinem Durst annimmt.


Über jeden einzelnen – hier genannten – Aspekt sind mittlerweile Bücher geschrieben worden. Ich lege es also nicht darauf an, auch nur ansatzweise einen vollkommenen Bericht über einen dieser Aspekte und schon gar nicht über das Thema an sich, abzuliefern. Was ich möchte ist, ein Licht aufstellen. Das Thema Wasser ist und wird in der Zukunft immer wichtiger.
Unsere Kläranlagen können unmöglich dafür sorgen, daß Wasser so aufzubereiten, um es als gesundes Trinkwasser zu bezeichnen. Ja – es ist weitestgehend frei von Keimen und wir sollten dankbar sein. In vielerlei Hinsicht ist der Mensch aber sehr anpassungsfähig. Er stellt sich auf Keime ein und entwickelt Abwehrstrategien. Deshalb werden Touristen in fremden Ländern vom Wasser krank, obwohl die Einheimischen diese Problematik nicht zeigen, … ihr Verdauungssystem, hat sich an die dortigen Verhältnisse angepaßt. Anders sieht das mit chemischen Belastungen aus.

Unser Trinkwasser ist durch Hormone, Pestizide, Mikro-Plastik und anderen Stoffen belastet. Selbst die Rohre, in welchen es zum Verbraucher fließt, mindern die Qualität des Wassers. (Schwermetalle, Elektrosmog, rechte Winkel, Druck) Mit dieser Art Belastungen hat unser Körper vielleicht kurzfristig keine erkennbaren Probleme. Auf lange Sicht sieht das allerdings vollkommen anders aus. Der Körper besitzt für diese Belastungen auch eine Strategie, er bindet sie und spült sie mit dem Wasser wieder aus dem System heraus. Das allerdings nur, wenn das Wasser unbeladen – Leitwert – ist und hier erkennst Du wahrscheinlich das Problem. Unser Wasser ist beladen – sowohl mit, an sich unproblematischen, als auch giftigen Stoffen. Über die Jahre akkumulieren wir allein durch die Aufnahme des täglichen Trinkwasser mehr Stoffe auf, als unsere Körper in der Lage sind auszuscheiden. Dabei ist auch zu bedenken, daß unsere Nahrung oft nicht frei von Belastungen ist. Wenn Du also etwas richtig Sinnvolles tun möchtest, beschäftige Dich eingehend mit diesem Thema.

Jenen Belastungen, die durch die unnatürliche Struktur (chaotisch) des Wassers herrühren, wird leider noch viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Dabei sind es gerade diese Belastungen, die dazu führen die energetischen Grundmuster in den kristallinen Wässern unseres Körpers zu stören. Das Dein Körper nicht einfach in seine subatomaren Bestandteile – Bestandteile ist eigentlich fehl am Platz – zurückfließt, hat damit zu tun, daß er durch Grundmuster daran gehindert wird. Es führt an dieser Stelle zu weit, so tief in die Zusammenhänge einzugehen. Einen zarten Hinweis möchte ich aber doch geben.

Wasser dient – wie bereits erwähnt – ein Gedächtnis. In den kristallinen Wässern sind alle wesentlichen Charakteristika unseres individuellen Körpers gespeichert. Wenn Du einen Schluck Wasser trinkst, wird die Information dieser kristallinen Wässer auf das neu zugeführte Wasser übertragen. Allerdings ist das chaotische Bombardement in unserer Zeit so unnatürlich stark, daß sich die Informationen in diesen kristallinen Wässern verändern. So entgleitet uns nach und nach vollkommen die Kontrolle über unsere Gesundheit!

Im nächsten Block der Kategorie ›Magic of Life‹ werden wir uns die Salze vornehmen. Ich hoffe, Du hast etwas für Dich aus diesem Blog herausfiltern können. Vielleicht war es auch nur eine Wiederholung. In einem solchen Fall freust Du Dich einfach darüber, wieviel Du schon weißt

🙂

.

Bleib‘ gesund & besuche meinen
Blog gern wieder

……………………………………………………………………………………
…m…

.

Beitragsbild: Rony Michoud Canada – (überarbeitet von mir)